Beim Teutates! Unser Sommerlager

Erschienen am 1. August 2019 in Aktion

Bernhard

Bernhard

 

Gemeinsam mit dem Jupfi-Trupp „Brüllaffen“ aus unserem Patenstamm Christopherus, Mitterfelden, machten sich einige Jupfis auf zum Sommerlager.
Mit dem Zug ging es von Bischofswiesen bis Marktl und von dort zu Fuß weiter. Auf einer Wiese, die von einem freundlichen Bauern zur Verfügung gestellt wurde, bauten die Kinder aus den mitgebrachten Zeltplanen sogenannte „Lokomotiven“ (einfache Zweipersonenzelte) auf.

Der freundliche Bauer hat es erlaubt

Nach kurzer, aber erholsamer Nacht erreichten alle gegen Mittag den Lagerplatz bei Reischach. Dort machten sich die Kinder nach einer kleinen Pause an den Aufbau der Schlafzelte, während die etwas älteren „Pfadis“ aus Mitterfelden Lagerkreuz und Ambo für den abendlichen Lagergottesdienst herstellten. Nachdem auch die anderen Gruppen auf dem Lagerplatz eingetroffen waren, die Umgebung erkundet und alle Zelte errichtet waren, sorgte das Küchenteam dafür, dass keiner hungrig den Gottesdienst mit Stammeskurat Pfarrer Wernher Bien mitfeiern musste. Extra angereist, ließ sich der Pfarrer ein erfrischendes Bad im See nicht entgehen. Er blieb auch noch zum ersten Lagerabend, bei dem das Rahmenspiel des Lagers begann:
In Anleihe an eine bekannte französische Comic-Reihe befanden sich alle in einem kleinen gallischen Dorf, das von anrückenden Römern bedroht war …

Gemeinsam rocken die Jupfis aus dem Talkessel und die Freunde aus Mitterfelden ihren Lagerabend

Nun galt es, Nachtwachen einzuteilen, das Dorf entsprechend zu befestigen und sich nach und nach für die Verteidigung zu wappnen. In den folgenden Tagen wurden gehörnte und geflügelte Gallierhelme gebaut, Zaubertränke gebraut und der „Ernstfall“ mit einem großen Geländespiel „Capture the fish“ geprobt.
Die Zeit verging im Fluge, so dass sich die Talkessel-Pfadfinder nach einer Woche müde, aber glücklich von den Freunden aus Mitterfelden verabschiedeten und die Heimreise antraten. Auch an dieser Stelle sei dem Stamm Christopherus ein herzliches „Vergelt‘s Gott“ und weiterhin „Gut Pfad!“ gesagt.
Nun ist bis Ende der Sommerferien erst Mal Pause bei den Pfadfindern im Berchtesgadener Talkessel. Dann geht es mit den Gruppenstunden wieder weiter.
Wer Lust bekommen hat, mitzumachen – sei es in der Gruppenleitung oder in der Gruppe – meldet sich bitte bei der leiterrunde@pfadfinder-bgd.de.
hier geht es zu den Fotos …

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Responses

  1. Avatar

    Walla

    August 2, 2019: Das war ja ein prima Ferien-Start für euch. Danke für die tollen Bilder! Ich mache später mal eine Dia-Schau daraus. Allzeit "Gut Pfad!" - Walla

     
    • Bernhard

      Bernhard

      August 8, 2019: Bist ja doch nicht aus jeglicher Infrastruktur verschwunden :-) Gut Pfad in den Norden!